noweca


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Richtig heizen


Bei konventionellen Heizsystemen wird nahezu die gesamte Wärme so weit wie möglich in der Luft gespeichert und verwirbelt. Diese Wärme geht deshalb auch beim Öffnen der Fenster fast völlig verloren.
Die Wärme der
NOWECA - Heizsysteme dagegen bleibt in den Wänden und Einrichtungsgegenständen gespeichert.



Der Vorteil:

Bereits kurze Zeit nach Schließen der Fenster herrscht wieder ein behagliches Raumklima.

Weil die Speicherwärme, genau so wie die vom guten alten Kachelofen, deutlich wärmer empfunden wird, kann die Raumtemperatur etwa 2 - 3°C niedriger gehalten werden als bei Konvektionsheizsystemen (Heizungen mit Wasser). Das spart wertvolle Heizenergie.


Zum Temperaturempfinden trägt insbesondere die Strahlungswärme der Wände und der Gegenstände im Zimmer bei. Lassen Sie die Wände und Einrichtungen nicht auskühlen!




1°C Absenkung der Temperatur bringt bis zu 6% Energieeinsparung!!!



Neben der Empfehlung für die Raumtemperatur ist in Klammern jeweils die Norm-Innentemperatur nach DIN 4701 angezeigt.

• Die Temperatur im Wohnzimmer sollte durchschnittlich bei 20°C (20°C) liegen.

• Im Schlafzimmer sind 16 - 17°C (20°C) für einen gesunden Schlaf warm genug.

• Die Temperatur im Kinderzimmer sollte durchschnittlich bei 20°C (20°C) liegen.

• Das Badezimmer sollte mit 22°C (24°C) gut temperiert sein.

• In der Küche sind 18° (20°C) ausreichend, da beim Kochen zusätzlich Wärme entsteht.


Weitere Einsparungen sind möglich, wenn man über Nacht die Raumtemperatur absenkt. Mehr als fünf Grad Absenkung sollten es aber auf gar keinen Fall sein, da sonst die Gefahr der Kondensatbildung an den Wänden und damit der Schimmelpilzbildung besteht. Zudem ist eine Aufheizung auf die Wohlfühltemperatur dann mit hohem Energieaufwand verbunden und kostet unnötig Geld.

Die richtige Temperatur im Schlafzimmer sollte auf jeden Fall niedriger sein als in den anderen Zimmern der Wohnung. Zu kalt ist allerdings auch nicht gesund. Tipp: Optimal sind 15° C, bei Kindern etwas mehr. Öffnen Sie, wenn möglich, das Fenster, um frische Nachtluft im Zimmer zu haben.

Bei geschlossenem Fenster sollten Sie besonders auf die Luftfeuchtigkeit achten. Trockene Luft trocknet die Schleimhäute aus und erschwert so das Atmen. Hier helfen einfache Luftbefeuchter, die Sie an die Heizkörper hängen können.


Eine Temperatur um die 18 Grad gilt als optimal für Ihre Atemwege. Und bei Temperaturen über 25 Grad sinkt sogar Ihre körperliche Leistungsfähigkeit um bis zu 25 Prozent!



Grundsätzlich aber gilt: die "Wohlfühltemperatur" hängt stark vom eigenen Empfinden ab und unterscheidet sich oftmals auch sehr stark zwischen den einzelnen Familienmitgliedern.


Richtig lüften

Richtig lüften bedeutet, möglichst wenig Energie bei dem notwendigen Austauschen der Raumluft zu vergeuden. Dauerlüften ist tabu, also niemals die Fenster dauerhaft auf Kipp lassen: Die Wohnung wird nie richtig warm und es wird permanent Wärmeenergie herausgelassen, die teuer bezahlt wird.

Die optimale Art zu lüften ist das so genannte Stoßlüften, bei dem große Mengen Luft in kurzer Zeit ausgetauscht werden:

• Heizungsregler herunterdrehen

• Fenster weit öffnen, am besten Durchzug machen (Türen und Fenster blockieren, damit sie nicht zuschlagen)

• 5 Minuten warten

• Fenster schließen

• Heizung wieder hochdrehen.


Die trockene kalte Luft wird schnell wieder an den Wänden aufgewärmt, fühlt sich aber wärmer an. Zudem kann die Feuchtigkeit - aus der menschlichen Atmung, aus den Pflanzen und in der Küche vom Kochen - aus dem Raum entweichen und einer Schimmelbildung wird wirkungsvoll vorgebeugt.

Dies ist besonders wichtig in Bauten mit modernen, luftdichten Fenstern, besonders dann, wenn das Mauerwerk von außen nicht ausreichend isoliert ist.


Rollläden schließen


Rollläden können den Energiebedarf wesentlich senken, alleine 10 Prozent durch die zusätzliche Wärmeisolation, die durch die zwischen Glas und Rollladen stehende Luftschicht verbessert wird. Ein weiterer Effekt ist - gerade bei zugigen Fenstern - die bessere Abdichtung gegen Zugluft.





Haftungsausschluss:

Alle hier vorgestellten Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Eine Haftung für aus der Anwendung dieser Informationen eventuell entstehende Schäden wird aber nicht übernommen!



NOWECA - Wärmetechnik ist ein Unternehemn der NW Ltd. - All rights reserved - Copyright bei NW Ltd. - 2008 / 2009 | info@noweca.de

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü